Firmengeschichte

Zu Beginn des Wirtschaftswunders Anfang der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts gab es nur wenige anspruchsvolle Leuchten, die die Architekten der Nachkriegszeit zur Neugestaltung der Bundesrepublik einsetzen konnten. Der Architekturstudent Günter Trieschmann – bis heute noch Namensgeber unserer Firma – erkannte hier eine Marktlücke: Er wollte mit dem Entwurf, der Herstellung und dem Vertrieb architektonischer Leuchten seinen Teil zur Neugestaltung Baden-Württembergs beitragen und gründete am 01. August 1951 das Unternehmen “Günter Trieschmann” mit Sitz in Stuttgart.

Aufgrund der damaligen wirtschaftlichen Lage, fiel der erste „Katalog“ unseres Unternehmens zwar spärlich, aber äußerst kreativ aus. Das handkolorierte und maschinengeschriebene, beidseitig genutzte Blatt Papier zeigte die Produktpalette: